Seiten

Mittwoch, 25. Februar 2015

Château Lumière ...

... ist ein kleines Schloss, wirklich faszinierend schön, inmitten eines unscheinbaren Dorfes in Frankreich.

Die Suche nach dem Standort war nicht ganz einfach und hat auch schon recht lange gedauert. Aber gerade das macht eine solche Tour spannend. Jeder, der einen solchen Ort besuchen möchte, sollte sich diese Mühe machen und nach ihm suchen. Verraten tut's einem sowieso keiner :)
Erst fast ein dreiviertel Jahr später, im Juli 2014, machen wir uns also endlich auf den Weg.
 
Da ist nun dieser steile Hang im Wald, den wir hinunter müssen und selbstverständlich regnet's wie verrückt. Kein Weg, nasses, glitschiges Laub, ein ziemlich aufgeweichter Waldboden und den schweren Fotorucksack samt Stativ auf dem Rücken. Der Gedanke, dass dies in einer sehr sehr unsanften Landung enden würde wenn man anfängt zu Rutschen, lässt sich kaum verdrängen. Ganz genau wie der Gedanke: Da kommen wir nie wieder hoch!
Aber -  alles egal.
 
Wir landen, unten angekommen direkt vor dem ehemaligen seitlichen Personaleingang vor dem ein vergammelter knallroter Citroën steht. Ein wenig außer Atem und froh heil angekommen zu sein, bestaunen wir nun das riesige Gebäude, das Anfang des vorigen Jahrhunderts erbaut wurde und es ist doch kaum zu glauben; die Haupttür steht einfach so offen.


Wir gehen hinein und stehen direkt in der großen Eingangshalle auf einem langen roten Teppich vor einem richtig großen und tatsächlich noch unversehrten Spiegel. Schauen nach oben zu dem riesigen Oberlicht, das das ganze Gebäude in ein atemberaubendes Licht taucht, alle Stockwerke mit Tageslicht durchflutet und einem ist sofort klar, wie der Barockbau zu seinem Namen kommt ...  
Man kommt tatsächlich so schnell nicht wieder aus dem Staunen heraus; die vielen Zimmer, Marmorsäulen, Stuck, Fenster, Lampen, Tapeten, Heizkörper und –öfen, Schränke, Bäder … ein wunderschöner Lost Place mit sehr viel Liebe im Detail.

Im Sommer letzten Jahres auch glücklicherweise noch weitestgehend von Vandalismus verschont.